Frauenwelten

YRewrite

YRewrite hat sich besonders der Unterstützung von Multidomain-Websites gewidmet (wenn also mehrere Domains innerhalb einer Redaxo-Installation verwaltet werden), ist aber natürlich auch bei einfachen Websites einsetzbar.

Die Optionen beschränken sich auf die wesentlichen Parameter und sind rasch justiert. Für jede Domain muss der Startpunkt (Mount point) und Startartikel angegeben werden sowie – bei Mehrsprachigkeit – die Startsprache. So wäre es zum Beispiel leicht möglich, mit YRewrite eine .de und .com-Domain für deutsch und englisch zu verwalten. SEO-technisch kann man das Title-Tag-Schema beeinflussen und eine Default-Description hinterlegen.

Multidomains und Redirects


Schwerpunkte des YRewrite-AddOns

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Alias-Domains zu verwalten, also 301-Redirects für weitere Domains anzulegen sowie Redirects für einzelne Artikel. Die benötigte htacces-Datei generiert YRewrite auf Mausklick.

Wenn man sich um die ganze SEO- und URL-Problematik nicht allzu viele Gedanken machen will und vor allem wenn man Multidomains zu verwalten hat, empfiehlt sich YRewrite als perfekte Lösung.

REDAXO CMS

Das CMS REDAXO ist dafür konzipiert, dass man es flexibel anpassen und den ausgegebenen Code vollständig kontrollieren kann. So eignet es sich als “CMS-Framework” vor allem für Agenturen, die sehr unterschiedliche Websites bauen wollen.

Social Links

REDAXO 5 rocks!