Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kammermusik für Waldhorn, Violine und Klavier

23. Februar 2019, 19:00

Samstag, 23. Februar 2019 um 19 Uhr im Kulturstall

Trio Glass / Azzuro / Ilyasova
Kammermusik für Waldhorn, Violine und Klavier

Elisabeth Glass – Violine, Pierre Azzuro – Horn, Maryam Ilyasova – Klavier

Mit Werken von Ludwig van Beethoven, Claude Debussy und Johannes Brahms

Die Kulturstiftung Schloß Britz präsentiert mit dem Trio Glass / Azzuro / Ilyasova drei Solisten des Orchesters der Deutschen Oper Berlin. Das Trio Glass/Azzuro /Ilyasova spielte schon unter anderem bei den Tischlereikonzerten an der Deutschen Oper Berlin.

Die 3 Musiker teilen gemeinsam ihre Leidenschaft für Kammermusik und präsentieren ein außergewöhnliches und kontrastvolles Programm mit Sonaten von Beethoven und Debussy und dem Meisterstück von Johannes Brahms – dem Horntrio Op.40.

Elisabeth Yohko Glass ist eine der vielseitigsten Geigerinnen ihrer Generation. Neben ihrem Engagement als Konzertmeisterin im Orchester der Deutschen Oper Berlin, tritt sie als Konzertsolistin und Kammermusikerin auf und ist ebenfalls eine gefragte Lehrerin. Sie kann auf eine eindrucksvolle Karriere als Konzertsolistin zurück blicken. Nach dem 1. Preis und dem J.S.Bach-Preis beim Internationalen Yehudi-Menuhin-Wettbewerb inEngland, den sie als jüngste Teilnehmerin gewann, erspielte sie sich höchstes Lob auf den Konzertbühnen Europas und Japans. Sie wurde wiederholt als Solistin engagiert von den Berliner Philharmonikern, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Orquestra Nacional d ́Espagna, dem London Symphony Orchestra, den „Rai“-Orchestern in Italien und dem Gewandhausorchester Leipzig – um einige zu nennen. Yehudi Menuhin, Kurt Masur, Herbert Blomstedt, Christian Thielemann standen ihr unter anderen zur Seite. Als Kammermusikerin trat sie mit namhaften Musikern wie Wenzel Fuchs, Hagai Shaham, Markus Groh, Ib Hausmann, Viviane Hagner und Thomas Zehetmair bei Festivals wie dem Kuhmo Chambermusic Festival, den Berliner Festwochen und dem Bebersee-Festival auf. Ihre Studien absolvierte Elisabeth Yohko Glass in Berlin, Köln und Lübeck bei Thomas Brandis, Zakhar Bron und Uwe-Martin Haiberg. Große künstlerische Impulse erhielt sie außerdem von Nathan Milstein, an dessen Meisterkursen in Zürich sie mehrmals teilnahm. Sie spielt ein außerordentlich gut erhaltenes Instrument von Joseph Rocca, 1847, einer Leihgabe aus Privatbesitz. Pierre Azzuro, 1.Solo-Hornist der Deutschen Oper Berlin wurde in Marseille, Frankreich geboren und erhielt seinen ersten Hornunterricht mit sieben Jahren. Zu seinen Lehrern in Saint-Rémy-de-Provence, Montpellier und Paris gehörten Eric Sombret und Hervé Joulain. 2006 kam er nach Deutschland, um Unterricht bei Prof. Wolfgang Gaag in München zu nehmen. Von 2007 bis 2010 studierte er an der Musikhochschule Stuttgart bei Professor Erich Penzel und Professor Christian Lampert. Seine Orchestererfahrungen sammelte Pierre Azzuro bereits in mehreren renommierten Orchestern (Gustav Mahler Jugendorchester, Bayerisches Staatsorchester München, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Symphonica Toscanini) und spielte unter der Leitung von Dirigenten Lorin Maazel, Georges Prêtre, Franz Welser-Möst, Jonathan Nott, Ingo Metzmacher und Antonio Pappano.

Pierre Azzuro war Stipendiat der Gustav-Mahler-Akademie in Ferrara, Italien und der Stiftung „Villa Musica” Rheinland-Pfalz und besuchte Meisterkurse bei Hugh Seanan, Frøydis Ree Wekre und Christian Dallmann. Von 2010 bis 2015 spielte Pierre Azzuro bei den Stuttgarter Philharmonikern. Er widmet sich aktiv der Kammermusik, im Horn/Klavier Duo mit seiner Frau Pianistin Maryam ILYASOVA und im Quintett BlechMaschine, mit dem er 2014 den 2.Preis bei dem Internationalen Wettbewerb für Blechbläser-Ensembles in Passau gewonnen hat.

Maryam Ilyasova wurde in Taschkent geboren. Sie begann mit fünf Jahren mit dem Klavierspiel, wurde mit neun in die Uspensky Special Music School für begabte Kinder aufgenommen und absolvierte sie 2005 mit Auszeichnung. Mit 19 gewann Maryam den 3.Preis beim Concorso Internationale PIanistico in Agropoli, Italien. Während ihres Bachelor-Studiums am Staatlichen Konservatorium von Usbekistan folgten Preise bei nationalen Wettbewerben, TV-Auftritte und Konzerte als Solistin mit Orchestern. 2009 setzte Maryam ihr Studium in der Klasse von Professor Kirill Gerstein an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart fort. Im Sommer bekam sie ein Stipendium der Internationalen Sommerakademie Mozarteum in Salzburg und hatte künstlerische Beratung bei Professor Claudio Martinez Mehner (Basel, CH). Maryam spielte als Solistin und Kammermusikerin unter anderem in der Liederhalle Stuttgart (Mozart-Saal), im Neuen Schloß (Weißer Saal), im Steinway-Saal Stuttgart, im Palais Weimar (HD) und im Haus der Heimat Baden-Württemberg. Sie tritt regelmäßig bei den Festivals „Musique au coeur des Barronnies – Le rendez-vous des jeunes artistes“ und „Serres Classic Festival“ im Süden Frankreichs auf. Im November 2016 war Maryam Ilyasova auf einer Italien-Tournee (Auftritte im Rahmen des Festival dell’arte in Pesaro und Concerti d’inverno della Società Amici Musica Jesi) und war im Mai 2017 Teilnehmerin des Festivals Pianos en la Calle in Murcia, Spanien. Im Juni 2018 debütierte Maryam bei den Tischlereikonzerten, einer Kammermusik-Reihe der Deutschen Oper Berlin.

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Details

Datum:
23. Februar 2019
Zeit:
19:00

Veranstaltungsort

Gutshof / Schloß Britz – Kulturstall
Alt-Britz 73
Berlin, 12359 Deutschland
Website:
http://www.gutshof-britz.de