Schloss Britz - Startseite
Schloß Britz - Kulturzentrum Gutshof Britz 

Home e-Mail
Startseite 
Ausstellungen 
Aktuelle Ausstellung 
300 Jahre Schloß Britz 
Schlösser, die im Monde liegen 
Zwischen Schwarz + Weiß 
Frauenwelten 
Schles. Eisenkunstguss 
Kinderwelten 
Tal der Schlösser + Gärten 
Lithophanien 
Übersicht aller Ausst. 
Verschiedenes 
» Adler und Schlange « 
Hutparty im Schloßgarten 
Schloss Weesenstein 
Kleine Chronik 
Speisezimmer/Damensalon 
10 Jahre Wiedereröffnung 
Ehrenurkunde 
Standort 
Gästebuch 
Neukölln im Internet 
Britzer Bürgerverein e.V. - Homepage 
Neukölln-Online.de     

 
 
     Neukölln im Netz - Top100 Seiten

Schloß Britz
Schloß Britz
Rundum-Ansichten aus Neukölln


Langer Tag der StadtNatur 2016 am 18./19.6.2016

Die Berliner Premiumflächen als "Berlins Grüne Orte" der IGA Berlin 2017

Im Rahmen des Langen Tages der StadtNatur 2016 lädt das Schloß Britz am 19.6.2016 um 10:00 Uhr zur Schloßparkführung ein

"Mit Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey unterwegs"

Schloß Britz ist ein prächtiges Gutshaus mit einer Fassade im Stil der Neorenaissance. Zu dieser "Perle des Bezirks" gehört auch ein Schloßpark mit langer Geschichte, der zu den 14 auserwählten Berliner Premiumflächen der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 als "Berlins Grüne Orte" zählt. Bei einem Rundgang gemeinsam mit Frau Dr. Giffey können Elemente des Barockgartens aufgespürt und die Planungen des Garteninspektors Wilhelm Nahlop entdeckt werden. Aus jüngerer Zeit stammt die Brunnenfigur "Milchmädchen", die 1998 im Park zur Aufstellung kam und symbolhaft für die Veränderungen im Laufe der Jahre steht.

Die gepflegte Gartenanlage bietet heute in kleiner Form alles, was man von einem märkischen Schloßpark im englischen Landschaftsstil des 19. Jahrhunderts erwartet: einen schönen alten Baumbestand, immergrüne Büsche wie Rhododendron, Eiben oder Stechpalmen, gekieste Wege, Pavillon, Pergola, Wasserquellen, elegant wirkende weiße Bänke und als Referenz an den einstigen Barockgarten geschnittene Buchsbaumkugeln.

Der Garten wurde vermutlich um das Jahr 1690 angelegt. Zunächst entstand ein typischer Nutz- und Lustgarten der Mark nach holländischem Vorbild mit Lindenallee und Obstquartieren. Hier stand neben heute noch wachsenden Kastanien, Platanen und Buchen bis 1952 die älteste Robinie im Norden Deutschlands. Auch die neue hat schon wieder eine beachtliche Größe. Bis heute überlebt hat ein 40 Meter hoher Gingko-Baum. In seiner jetzigen Form gibt es den Neo-Renaissance-Bau von Schloß Britz erst seit dem Umbau 1883, den der Fabrikant Wilhelm Wrede in Auftrag gab. Der letzte Besitzer stattete den Schloßpark in der wilhelminischen Zeit mit gründerzeitlichen Elementen aus. Neue kurvig geführte Wege, Teppichbeete, ein Brunnen am Beginn und ein Gartenpavillon am Ende der Lindenallee sind entstanden. Auch links und rechts des Geländes gibt es viel zu sehen. Auf der einen Seite erwarten die Gäste Gutshof, Kulturstall, Freilichtbühne und Tiergehege, auf der anderen Seite lädt ein schön erneuerter Rosengarten zum Besuch ein.

Ansprechpartnerin: Andrea Liedmann, Kulturstiftung Schloß Britz, Telefon: 030-609792318


Sonntag, 26. Juni 2016 um 19.00 Uhr auf der Freilichtbühne

„Mit Schwung in den Sommer"

mit dem Neuköllner Akkordeonorchester ASN-Berlin e.V.
unter Leitung des Dirigenten Detlev Klatt

Schloß Britz präsentiert erstmals das Akkordeonorchester ASN-Berlin e.V.. Von Klassik bis Pop, schwungvoll von Tango, Swing und Rock’n’Roll bis zum gefühlvollen Evergreen wird ein facettenreiches Konzert auf der Freilichtbühne geboten. 1946 gründet, feiert das Akkordeonorchester ASN-Berlin e.V. in diesem Jahr sein 70-jähriges Jubiläum, was selbstverständlich mit neuen musikalischen Werken in seinem Programm hinreichend zelebriert wird. Seine beliebten Konzerte verzaubern die Zuhörerinnen und Zuhörer immer wieder aufs Neue. Genießen Sie die historische Gutshofkulisse bei einem sommerlichen Sonntagskonzert und lassen Sie sich vom Dirigenten Detlev Klatt in harmonische Stimmung versetzen und musikalisch durch den Abend führen.

Das Akkordeonorchester ASN-Berlin e.V. ist eines der bekanntesten und größten Akkordeon-Orchester in Berlin, dass zu unterschiedlichen Anlässen sowohl im Inland als auch im Ausland spielt. Akkordeon, Keyboard, elektronischer Bass und Schlagzeug bestimmen den vielfältigen Sound dieses Ensembles. Alljährlich präsentieren die Musiker im Frühling und im Herbst sowie zu Weihnachten ein neues Programm. 700 Werke lagern im Notenarchiv und garantieren stets ein vielfältiges musikalisches Repertoire. Regelmäßig ausverkaufte Konzerte stehen für den Erfolg des Neuköllner Akkordeonorchesters ASN-Berlin e.V.. Mit Jubiläumskonzerten in der Berliner Philharmonie und im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt haben die Musiker ihr musikalisches Können bereits an bedeutenden Berliner Veranstaltungsorten unter Beweis gestellt.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (ermäßigt 7€) sind im Vorverkauf im Schloß Britz,
Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.



Die andere Seite des Gutes - ohne Glitzerfassade.

... zum Teil I        ... zum Teil II

Nach Aufzeichnungen der Berliner Stadtgüter aus dem Jahre 1955. Die Entwicklung des STADTGUTES BRITZ nach dem Zusammenbruch im Jahr 1945 und die Vorgeschichte.
Quelle: Heimatbote 3/2009 und 4/2009 des Britzer Bürgervereins


Treffen von 13 europäischen Regierungschefs im Mai 2001 im Schloß Britz
Übergabe des Gemäldes der Brüder Posin aus Neukölln an Bürgermeister Heinz Buschkowsky (April 2007)

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken ...

Gutshof Britz - immer einen Besuch wert

Das 300-jährige preußische Herrenhaus ist ein Juwel in der Berliner Schlösserlandschaft. Die historischen Räume zeigen sich im Gewand der Gründerzeit und werden für Ausstellungen, Konzerte und Gespräche genutzt. Gönnen Sie sich einen Spaziergang durch den 250-jährigen Gutspark. Unterwegs treffen Sie übrigens ein hübsches Mädchen. Es sitzt traurig auf einem Stein und schaut einem zerbrochenen Krug nach. Es ist das "Milchmädchen" - eine Nachfertigung der Plastik aus dem Garten von Zarskoje Selo.


Bild vergrößern ...   Bild vergrößern ...   Bild vergrößern ...   Bild vergrößern ...   Bild vergrößern ...
Bilder können vergrößert werden
 
 als Postkarte verschicken  als Postkarte verschicken

Adresse:
Gutshof mit Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin (Neukölln)
Fahrverbindungen: U 7 Parchimer Allee und mit Anschluß M46 Britzer Damm/Tempelhofer Weg;
M44 Britzer Damm/ Tempelhofer Weg; 181 Britzer Damm/Mohriner Allee.

   
 
 
Stand: 14.06.2016  Impressum  Seitenanfang